Loading

Projekt Nachhaltigkeit

HERAUSFORDERUNG

Wie nachhaltig ist dein Projekt, deine Initiative oder dein Unternehmen wirklich? Wer sich beim Wettbewerb „Projekt Nachhaltigkeit“ bewirbt, muss Antworten auf diese Frage haben. Mehr noch: Er muss den grünen Kurs unserer Gesellschaft und die globalen Entwicklungsziele der UN vorantreiben. Nur dann kann er einer von 40 Gewinnern*innen sein. Diese zeichnet das Projekt Nachhaltigkeit jeweils mit 1000 Euro aus, bindet sie in ihr regionales und bundesweites Netzwerk ein und hilft ihnen bei der Öffentlichkeitsarbeit. So weit, so nachhaltig. Allerdings gibt es diese Wettbewerbe wie Sand am Meer. Wie also unseren Kunden von der Konkurrenz abgrenzen? Wie seinen USP, die Regionalität, spielen und das Projekt Nachhaltigkeit unique bei Social Media implementieren?

IDEE

Vor Ort, nahbar, greifbar – der Faktor Regionalität ist der Leitfaden unserer Strategie. Er zieht sich durch die gesamte Kommunikation inklusive der zielgruppenspezifischen Ansprache auf Social Media. So machen wir auch kleinere Initiativen und Projekte auf den Wettbewerb aufmerksam. Doch wer sich für die Rettung der Welt einsetzt, hat keine Zeit für umständliche Bewerbungsprozesse. Deshalb braucht der Wettbewerb ein Bewerbungstool, das auf die Ansprüche von Projekt Nachhaltigkeit sowie die Bedürfnisse der Bewerber*innen zugeschnitten ist.

UMSETZUNG

Potenzielle Teilnehmer*innen sprechen wir insbesondere über Direktmarketing und Mailings an. Wer hier nicht auf das Projekt Nachhaltigkeit aufmerksam wird, den erreichen wir spätestens auf Social Media. In 2019 konnten wir rund 520 Teilnehmer*innen generieren. Dafür bespielen wir die neu eingerichteten Facebook- und Instagram-Kanäle mit reichweitenstarken Content und initiieren Influencer-Kampagnen wie #meinprojektnachhaltigkeit. Damit wir die potenziellen Wettbewerbs-Teilnehmer*innen nicht durch ein kompliziertes Bewerbungsverfahren verlieren, haben wir für die Website von Projekt Nachhaltigkeit ein easy-peasy anwendbares Bewerbungstool gecoded. Es ist zudem so konzipiert, dass Projekt Nachhaltigkeit die Einreichungen auch direkt online bewerten kann. Gemeinsam mit unserem Kunden koordinieren wir die verschiedenen Phasen des Bewerbungsprozesses und die Jury-Sitzung. Außerdem stammen die 40 Laudationes zur Preisverleihung aus unserer Schwanenfeder.

RESULTAT

Gute Aussichten für die Nachhaltigkeit. Denn der Wettbewerb kommt an. Mehr als 520 Projekte, Initiativen und Unternehmen waren 2019 beim Projekt Nachhaltigkeit am Start. Trotzdem behielten wir dank Einreichungs- und Bewertungsplattform der Website immer den Überblick. Die Social Media Accounts haben wir zu echten Communities ausgebaut. Wir erreichten so 100.000 Menschen bei Facebook und 15.000 bei Instagram –nachhaltige Sichtbarkeit für ein nachhaltiges Projekt.

HIGHLIGHTS

 

SOCIAL MEDIA

Unsere Social Media Kampagne mit dem Hashtag „Mein #ProjektNachhaltigkeit“ lenkte die Aufmerksamkeit der Nachhaltigkeitscommunity auf den Wettbewerb. Und sorgte für zusätzliche Bewerbungen. Prominente, wie der Schauspieler Moritz A. Sachs (Lindenstraße), und Influencer*innen teilten unsere Kampagne mit ihrer Community. Das ließ die Bewerbungszahl in die Höhe schnellen: 520 Initiativen, Projekte und Unternehmen bewarben sich im Jahr 2019 um die Auszeichnung.

WEBSITE

Um die hohe Bewerberzahl zu managen, hatten wir schon ein Ass im … äh … Federkleid: Wir konzipierten einen spezifischen und übersichtlichen, in die Website integrierten Online-Bewerbungsbereich, der den Prozess erheblich vereinfacht. Hier können Anwärter*innen ihre Unterlagen mit wenigen Klicks hochladen. Über einen persönlichen Zugang haben die Mitglieder der Pre-Jury Zugriff auf die Einreichungen und können die 100 Projekte auswählen, über die in der Jurysitzung entschieden wird.